Unsere super Landkreispokalvizemeister am 04.07.2015 in Fischach:

H. v. l.: Raoul Leser, Florian Mordstein, Johannes Modjesch, Trainer Christoph Schwegler, Melanie Stuhlmüller, Sarah Kröber, Marcus Kröber, Samuel Jung, Andre Riedel

V. v. L.: Georg Almer, Robin Eibeck, Kapitän Nick Dollinger, Michael Lang, Michael Schmidbaur, Moritz Staude

Endspiel Landkreispokal:

JFG Schmuttertal - JFG 2:2 - 3:1 n.E.

 

Auch einen Tag nach dem dramatischen Pokalfinale fällt es mir schwer das Selbige in Worte zu fassen.

 

Erst einmal riesen Respekt und Dank an die SpielerInnen, die sich bei der Gluthitze förmlich zerrissen haben und unsere Farben mehr als würdig vertreten haben. Auch an den Trainerstab, Eltern und Fans herzlichen Dank für die super Unterstützung !

 

Nun versuche ich das Spiel objektiv in Worte zu fassen. Sicherlich war die JFG Schmuttertal das spielerisch bessere Team - aber sie waren sich meiner Meinung nach zu sicher - wirkten überheblich. Unsere Mannschaft machte den spielerischen Nachteil durch Kampf und Einsatz mindestens wett und hätte 2 Elfmeter bekommen können - ja müssen. Besonders bitter war die 1. strittige Situation, als Raoul hörbar im Strafraum gefoult wurde und im Gegenzug das 0:1 fiel. Aber unsere Truppe lies sich nicht beirren und Raoul "erzwang" das 1:1 per Abstauber nach einem Freistoßpfostenkracher von Nick. Nach einer Trinkpause fiel leider sofort das 1:2 nach einem zugegebenermaßen super herausgespielten Tor. Dies war auch gleichzeitig der Startschuss zur besten Phase der Schmuttertaler. Doch mit Glück und Geschick und einem super aufgelegten Torwart Robin ging es mit 1:2 in die "richtige" Pause. Danach versuchte unsere Truppe mochmals alles - doch erst ein eher harmloser Distanzschuss von Raoul, den der gegnerische Torwart durch seine Hände/Körper flutschen lies, läutete die spannende Schlußphase ein. Doch nun - nach der weiteren Trinkpause - mussten die Akteure dem hohen Tempo und der Hitze Tribut zollen, so dass nichts mehr Aufregendes passierte.

Endstand somit 2:2 - das Elfmeterschießen musste für die Entscheidung sorgen.

Hier waren die Schmuttertaler letztendlich cooler und glücklicher und gewannen schließlich mit 3:1. Herzlichen Glückwunsch !

 

Aber auch Glückwunsch an unsere unermüdlichen Kämpfer, die 2 x einen Rückstand aufgeholt haben, die trotz einiger merkwürdiger Entscheidungen weiter super Fußball gespielt haben und unseren Verein würdig vertreten haben.

Fazit: kurz ärgern, schütteln und dann mit Stolz in die neue Saison starten.

 

Danke nochmals an alle SpielerInnen, Trainer, Eltern und Fans und dem Raoul alles Gute und Glück beim FCA.

 

Bericht: Andy Halma

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Landkreispokal Halbfinale

 

SG SPVGG Langenneufnach - JFG 2:3

 

Tore: 2x Raoul Leser, Moritz Staude

 

Wir sind im Finale!! Nach zwei "Elfmetertoren" von Raoul und einem sauber herausgespielten Treffer von Mo sahen wir in der 43. Minute wie der sichere Sieger aus. Aber wie es im Fussball halt so ist - sobald man nachlässig wird, brauchts nicht viel und der Gegner ist wieder da. So war es auch heute. Die starken Langenneufnacher kämpften sich zurück ins Spiel. Nach ebenfalls zwei Strafstössen in der 49. und 52. Minuten war plötzlich mächtig Alarm angesagt. Aber wir hielten dem Druck stand und brachten die Führung wie bereits in der vorigen Runde mit Geschick und ach Glück ins Ziel. Dass uns zwei ganz wichtige Spieler gefehlt haben, machte die Truppe durch absoluten Willen, Kampf- und Teamgeist wett. Und so sind wir nun im Finale. Dass dort der übermächtige Gegner der JFG Schmuttertal auf uns warteten wird, war wohl zu "befürchten". Aber wir freuen uns darauf ein Finale spielen zu dürfen.

 

Jungs aber auch Meli und Sarah.....

 

K  L  A  S  S  E !!!!!!!

 

Und vielen Dank an die mitgereisten Coaches und Verantwortlichen der JFG!! Die Gemeinschaft und das Miteinander verdient ebenfalls ein Klasse ;-)

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

 

Landkreispokal 3. Runde

 

JFG - JFG Mittlere Schmutter 2:1

 

Tore: Raoul Leser, Florian Mordstein

 

Wir sind im Halbfinale!! Nach 60 hart umkämpften Minuten haben wir die Runde der letzten Vier erreicht. Ein tolles Feeling. 

 

Das Team hat sich das heute aber hart verdienen müssen. Anfänglich sah es aber gar nicht so aus. Der Beginn des Spieles wurde von uns dominiert. Zwei herrliche Angriffe in den ersten 10 Minuten wurden von Raoul zum 1:0 und Flore zum 2:0 abgeschlosen. Auch in der Folge waren wir tonangebend. Zum Ende der ersten Halbzeit wendete sich aber das Bild. Wir haben leider die Zügel aus der Hand gegeben. Robin rettete uns kurz vor dem Pauenpfiff mit einer Glanzparade die Führung. So richtig kamen wir nicht mehr ins Spiel.

 

Die JFG Mittlere Schmutter drehte zusehends mehr auf und war spielbestimmend. Der Druck erhöhte sich in der 35 Minute mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 drastisch. Entlastung?? Eher Fehlanzeige! Der Zugriff aufs Spiel war weg. Aber Sarah und die Jungs kämpften um jeden Millimeter und holten das Letzte aus sich raus (gell Schmiddi?!?) Der Ausgleich sollte ebenso wenig wie die Vorentscheidung fallen. 

 

So konnten wir die knappe und auch glückliche Führung im wahrsten Sinne des Wortes über die Zeit retten. Und das auf dem Zahnfleisch. Trotz grosser Freude wurde der starke und faire Gegner nicht vergessen.

 

Uns ist natürlich bewusst, dass wir weiter gekommen sind, als gedacht. Aber genau das dürfen wir jetzt auch umso mehr genießen. Ich wiederhole mich gerne: Wir sind stolz auf euch!!!

Punktspiel:

JFG - JFG Holzwinkel 1:0

 

Tor: Michi Schmidbaur

 

Endlich aus dem Vollen Schöpfen. Unsere 11 komplett -  verstärkt mit Meli. So konnten wir uns mal wieder Gedanken über die Aufstellung machen.

 

Wir begannen gegen den Tabellennachbarn wieder konzentriert und zielgerichtet. Leider fehlte uns aber über die komplette Spielzeit das nötige Glück im Abschluss. Zahlreiche Chancen liessen wir teilweise schon fahrlässig liegen. Als wenn ich nicht schon genug graue Haare hätte. Nichts desto trotz haben wir konsequent nach vorne gespielt und wollten den Sieg. Dass wir bis zur 40 Minute warten mussten, um endlich jubeln zu dürfen, lag an unserer miserablen Chancenverwertung.

 

Es sollte dann unserem 'Schmiddi' vorbehalten sein, das goldene Tor zu erzielen. In der ersten Halbzeit mussten wir ihn noch angeschlagen auswechseln. Auf Nachfrage stellte er sich trotz Schmerzen nochmal "für einen Angriff" in den Dienst der Mannschaft. Quasi mit dem ersten Ballkontakt nach Wiedereinwechslung setzte er den Ball dann tatsächlich zur Führung in die Maschen. Klasse Michi! Tore heilen sogar Wehwechen!

 

Nach der Führung hätten wir den Sack zumachen müssen. Zu unserem Leidwesen liessen wir selbst beste Chancen gegen einen immer gefährlichen Gegner weiterhin ungenutzt. Dass es nicht kam wie es eigentlich hätte kommen müssen, verdanken wir unserem Keeper Robin. Mit zwei Glanzparaden rettete er uns in Manuel Neuer Manier den Sieg und widerlegte sämtliche Fussballweisheiten.

 

In der Summe geht der Sieg aufgrund des Chancenplus auch in Ordnung.

 

Einzelkritik (von der C1 inspiriert):

 

Robin: Sicherer Rückhalt. Im entscheidenden Moment bärenstark.

Melanie: Gewohnt starke Leistung. Sehr vielseitig, extrem handlungsschnell.

Hanne: Wenn nur im Training die Einstellung auch so wäre ;-) da schlummert noch Potential.

Nick: Sehr engagiert, präsent und lauffreudig. In der Offensive aber leider ohne Glück.

Andre: War im letzten Spiel etwas aus dem Tritt gekommen. Zeigte heute wieder eine gute Leistung, wenngleich bei ihm noch Luft nach oben ist.

Sarah: Starkes Spiel. Gute Spieleröffnung. Dürfte die Außenbahn ruhig noch mehr bearbeiten. Einwürfe ohne Worte.

Flore: Die Zuverlässigkeit in Person. Scheut keine Wege! Hat verpasst, sich selber mit einem Tor zu belohnen.

Michi: Im Wechsel mit Nick auf den Positionen im zentralen Bereich. Sehr weit für sein Alter. Könnte gerne noch mehr mit Zug Richtung Tor gehen.

Moritz: Ganz entscheidend als wir in Unterzahl waren. Geht dahin wo es wehtut. Ständiger Unruheherd. Wenn wir ihn nur am letzten Samstag auch gehabt hätten. .

Samu: Comeback nach der Verletzung. Sprühte vor Energie (in einer Situation kam's leider zur Fehlzündung) Ging weite Wege. Der Torerfolg blieb ihm versagt.

'Schmiddi': Formkurve zeigt wieder nach oben. Vor dem Tor eiskalt. Trotz Schmerzen sich nochmal reingehauen.  

Georg: Hat noch nicht alles gezeigt. In Ballbesitz aktiv, gegen den Ball noch etwas zu passiv. Trend geht auch klar nach oben.

Sonderlob für Nick für die ganze Saison, nachfolgend ein Auszug aus einem Spielbericht. Sehr schön, wenn sich unsere Jungs so toll entwickeln:

"Ich spreche von unserem Capitano Nick. Der Inbegriff des Spielführers - das Synonym für Mannschaftskapitän. Respekt und Anerkennung für die Leistungen auf aber vor allem auch neben dem Platz."

Besucher:

Internetseite von:

Neue Windbreaker für die D1 - siehe Bildergalerie