Hintere Reihe von links: Trainer Rainer Müller, Lea Sommerreißer, Emma Riegel, Melanie Stuhlmüller, Lea Halma, Anna Wenger, Trainer Andreas Halma 

 

Vordere Reihe von links: Anja Liebert, Miriam Müller, Emily Steiner, Lena Kratzer,

Susanna Cartaggine, Sina Leser, Amalia Sluha

 

Auf dem Bild fehlt: Carina Böldt

Spielberichte D-Juniorinnen:       Torschützenliste:

                                                      13 Müller Miriam

                                                      8 Stuhlmüller Melanie

                                                      2 Wagner Maria

                                                      1 Sommerreißer Lea

                                                      1 Schröttle Franziska

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Turnier des TSV Friedberg

am Sonntag, den 12.07.2015

Turniersieger !

 

"Das Beste kommt zum Schluss" - diesen Filmtitel beherzigten unsere Mädels beim großen Turnier des TSV Friedberg. Nach der Halbfinalteilnahme bei der Schwäbischen Hallenmeisterschaft und der Vize-Meisterschaft in der Punktrunde war der Turniersieg beim sehr gut besetzten Turnier in Friedberg der krönende Abschluss für unsere Mannschaft.

Von Anfang an war man diesmal hellwach und bezwang den TSV Pfersee Augsburg souverän mit 2:0 nach einem Handelfmeter von Melli und einem toll herausgespielten Tor von Franzi. Danach kamen mit dem der SpVgg Wiedergeltingen und dem TSV Schwaben Augsburg zwei ganz "dicke Brocken". Jedoch lies unsere sattelfeste Abwehr mit Amalia, Sina und Carina nur eine Großchance für die SpVgg zu - die Angreiferin schoss aber den Ball aus 3 Meter vor dem Tor über das Selbige. So blieb unsere umsichtige Torfrau Susi während des gesamten Turnier OHNE Gegentreffer ! Die Spiele gegen die genannten Spitzenclubs endeten somit beide torlos, wobei man gegen die Schwaben-Mädels diesmal ganz nah am Sieg dran war. Beim "Wembley-Tor" von Miri war sich der sehr gute Schiedsrichter allerdings nicht sicher und lies weiterlaufen. Weiter ging ´s gegen die Gastgeberinnen vom TSV Friedberg. Auch hier lies unser Team nichts anbrennen und gewann nach einem Treffer von Melli mit 1:0. Danach wartete die "Überaschungsmannschaft" vom SV Thierhaupten, die die Wiedergeltinger sensationell bezwangen. Doch irgendwie bleiben wir der "Angstgegner" vom SVT und der SVT der "Lieblingsgegner" von Miri. Durch zwei wunderschöne Treffer von Miri stand der 2:0-Sieg fest. Nun ging es im letzten Spiel gegen Donauwörth. Hier merkte man sofort dass unsere Mädels mit einem weiteren Sieg den Turniersieg klar machen wollten. Alle hingen sich nach einem heißen und anstrengenden Tag nochmals voll rein und Franzi schoss uns mit ihren Treffern 2 und 3 zum Sieger.

 

Was für ein Saisonfinale !

 

Es spielten und feierten: Susi, Amalia, Sina, Carina, Lea H., Miri, Lea S., Anna, Melli, Emma und Franzi.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

12. Punktspiel

am Mittwoch, den 24.06.2015

TSV Schwaben Augsburg - JFG 3:0 (1:0)

 

Eine tolle Leistung boten unsere Mädels - trotz der Niederlage - gegen den Klassenprimus und Meister Schwaben Augsburg. In der Defensive stand man sicher und ließ nur wenig zu - nach Vorne kam man insbesondere in den letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit zu sehr guten Chancen und setzte den Gastgeberinnen richtig zu. Mit Glück und Geschick rettete sich der TSV mit 1:0 in die Pause. Das Tor resultierte übrigens aus einem "Sonntagsschuss" aus halbrechter Position und gut 20 Meter in den linken Torwinkel. Leider wurde in der Pause der sehr gute Schiedsrichter ausgetauscht. Trotz einiger fragwüridgen Entscheidungen im 2. Abschnitt ließ unser Team nicht locker und versuchte "ihr Tor" gegen Schwaben-Mädels zu erzielen. Nach einem weiteren Fernschuss der Marke "Tor des Monats" zum 2:0 war es ausgerechnet unsere "Abwehrchefin" Amalia, die die größte Torchance für unsere Farben hatte. So fingen wir uns - als die Kräfte nachließen - schließlich noch das 3:0, was die gute Stimmung jedoch auch nicht mehr vermieste. Nach Spielende verabschiedeten unsere super Mädels Amalia, Anna und Melli mit einem kleinen, selbstgemachten Geschenk in die B-Jugend und freuten sich bereits auf unsere Abschlußfahrt am kommenden Wochenende nach Balderschwang.

 

Aufstellung: Lena, Amalia, Sina, Emily, Lea S., Anja, Miriam, Susi, Emma, Anna, Melli und Lea H. (leider grippegeschwächt) - im Schullandheim: Carina

 

Fazit der abgelaufenen Saison: Wenn uns jemand Anfang der Saison gesagt hätte "ihr werdet hinter den Schwaben-Mädels 2.", den hätten wir für verrückt erklärt. Wie unsere Mädels zusammen gewachsen sind und sich präsentiert haben, war aller Ehren wert. Es hat uns beiden so viel Spaß & Freude bereitet, dass wir uns schon auf die neue Saison mit euch freuen.

 

Eure stolzen Trainer Rainer & Andi

 

 

11. Punktspiel

am Samstag, den 20.06.2015

FC Augsburg - JFG 4:0 (2:0)

 

Einen "gebrauchten Tag" erlebten unsere Mädels im altehrwürdigen Rosenau-Stadion. Während bei unserem Team rein gar nichts zusammen lief, da man wie ein zahnloser Löwe agierte, reichte dem FCA ein robuste "Rumpeltaktik", um das Spiel als souveräner Sieger zu verlassen. Bezeichnend war, dass kein FCA-Treffer herausgespielt war, sondern durch uns aufgrund eklatanter Fehler "aufgelegt" wurde. Da reichen eine spielerische Überlegenheit und 80 % Ballbesitz dann halt auch nicht.

 

"Schwamm drüber" - an solche Spiele muss man halt schnell einen großen Haken machen und vergessen, denn bereits am Mittwoch wollen wir uns ordentlich aus der insgesamt sehr guten Saison 2014/2015 gegen den Meister TSV Schwaben Augsburg verabschieden.

 

Aufstellung: Lena, Anna, Sina, Carina, Lea H., Amalia, Emily, Lea S., Anja, Miriam, Susi und Emma.

 

Tore: unglaublich, aber Keine !!!

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

10. Punktspiel

am Montag, den 08.06.2015

TSV Pfersee - JFG 2:3 (2:0)

 

Unsere Mädels bestehen den Charaktertest und siegen nach 0:2-Rückstand !

 

Bei guten äußeren Bedingungen begannen unsere Mädels druckvoll und erarbeiteten sich eine Hand voll Chancen, die jedoch allesamt vergeben wurden. Die Gastgeberinnen überstanden diese Drangphase mit Glück und Geschick und setzten ihrerseits den 1. konstruktiven Angriff in die zu diesem Zeitpunkt überraschende 1:0 Führung um. Nun war unser Team "von der Rolle" - so bemerkte man nicht die schnell ausgeführte Ecke, die prompt erneut in unseren Maschen landete. Gott sei Dank ging es "nur" mit einem 0:2-Rückstand in die Pause. Bei der Halbzeitansprache konnte man die Unzufriedenheit aller Mädels förmlich spüren.

 

Während der Pause wurde das Wetter immer schlechter - aber unser Team war nun wieder voller Tatendrang !

 

Wie schon in den ersten 15 Minuten rollte Angriff für Angriff auf das Gehäuse des TSV Pfersee. Doch entweder fehlte das nötige Schußglück oder die starke Heimtorhüterin war zur Stelle. Aber sie sollte in den letzten 10 Spielminuten zur "tragischen Figur" werden. Zuerst wurde ein verunglückter Abschlag von Melli abgefangen - und nach einen strammen Schuss stand es plötzlich nur noch 2:1. Fünf Minuten später trat Melli zum Eckball an. Die scharfe Ausführung buxierte die Torhüterin zum viel umjubelten und nicht mehr für möglich gehaltenen 2:2 Ausgleich ins eigene Tor. Doch unsere Mädels wollten mehr ! In der Schlußminute wurde Franzi traumhaft freigespielt. Sie blieb ganz "cool" und schoss das Spielgerät unhaltbar zum 2:3 ins Tor. Kurz darauf pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter ab und die komplette Mannschaft samt Trainern lag sich glücklich in den Armen.

 

Unglaublich was mit Willen und Einsatz - selbst bei widrigen Bedingungen - möglich ist. "Hut ab" - Mädels wir sind stolz auf Euch !

 

Aufstellung: Lena, Amalia, Sina, Carina, Lea H., Emily, Lea S., Melli, Miri, Susi, Emma und Franzi.

 

Tore: Melli (1 1/2), Franzi

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

9. Punktspiel

am Samstag, den 09.05.2015

BC Adelzhausen - JFG 0:5 (0:2)

 

Wie schon im Heimspiel war es schwer für unsere Mädels gegen die körperlich robusten Adelzhausenerinnen ein Mittel zu finden. Dennoch versuchte unser Team stets spielerisch zum Torerfolg zu kommen. Das 0:1 war aber eine klasse Einzelaktion von Miri. Kurz darauf gab es Freistoß an der Strafraumgrenze, den Lea S. alá Alonso in die Maschen nagelte. Auch im 2. Abschnitt rollte Angriff für Angriff auf das Heimtor. Nochmals Miri und Melli schraubten das Ergebnis auf 0:4. Nach Foulspielen mussten dann Lea H. und Susi verletzt vom Platz getragen werden. Doch unser Team spielte unbeirrt weiter - und erzielte noch das Tor des Tages. Eine schöne Vorlage von Emma zimmerte erneut Miri aus gut 15 Meter ins Tor zum hochverdienten 0:5 Auswärtssieg, denn kurz darauf scheiterte Amalia erneut am Aluminium. Hinten brannte wie gewohnt nichts an und Lena war bei den wenigen Schüssen auf unser Tor stets auf dem Posten.

 

Aufstellung: Lena, Amalia, Sina, Carina, Anna, Lea H., Emily, Melli, Lea S., Miri, Susanna und Emma.

 

Tore: Miri (3), Lea S., Melli

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

8. Punktspiel

am Samstag, den 25.04.2015 in Ehingen

JFG - TSV Friedberg 0:0

 

Die vielen Zuschauer erlebten ein gutes Spiel unserer Mädels. Ziemlich schnell erarbeiteten wir uns auch Torchancen. Wie gegen Thierhaupten scheiterten wir jedoch am Torabschluss. In der ersten Halbzeit konnten wir zwei Pfostentreffer verbuchen und nochmal einige Aktionen in denen unsere Stürmerinnen alleine auf die Gästetorhüterin zuliefen. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Erneut wurde dann sogar ein Elfmeter von uns vergeben.

Gegen eine überagende Gästetorfrau hatten wir an diesem Nachmittag einfach kein Mittel. Wie immer ließ unsere Abwehr aus Beton keine nennenswerte Gästechance zu.

 

Aufstellung: Susi, Amalia, Carina, Emily, Anna, Miri, Franzi, Lea S., Lena, Maria, Emma

Tore: wären wohl den ganzen Tag keine gefallen....

------------------------------------------------------------------------------------------------

7. Punktspiel

am Samstag, den 18.04.2015 in Thierhaupten

SV Thierhaupten - JFG 0:1 (0:1)

 

Ein umkämpftes Spiel erlebten unsere Mädels beim Gastspiel in Thierhaupten. Trotz des "Minikaders" zeigte unser Team in Bezug auf das letzte Vorbereitungsspiel in Hollenbach (2:1 Niederlage) eine positive Reaktion, wobei einzig die Chancenverwertung noch ausbaufähig ist. Insbesondere in der 1. Halbzeit wurden einige "100 %-ige" versiebt - darunter ein Foulelfmeter, den Amalia ans Lattenkreuz nagelte. So fand nur 1 Schuss unserer unermüdlichen Miri den Weg ins Tor. Dies sollte sich im 2. Abschnitt fast "rächen" - aber unsere Torfrau Susi kratzte den Ball noch von der Linie. Auf der Gegenseite hatte Lea S. die größte Chance - nach toller Vorarbeit von Lena - um "den Sack zuzumachen". Ein Sonderlob bekommen diesmal unsere Abwehrmädels Sina und Carina, die so gut wie jeden Zweikampf gewannen und keinen Ball "herschenkten". Am Ende war ´s aber eine geschlossene Mannschaftsleistung, die die ersten 3 Punkte der Rückrunde sicherten. Nach dem Schlusspfiff des nicht immer souveränen "Unparteiischen" lagen sich die sichtlich erschöpften Mädels glücklich in den Armen.

 

Aufstellung: Susi, Amalia, Sina, Carina, Lea H., Anna, Lea S., Emma, Miri & Lena.

 

Goldenes Tor: Miri

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vorbereitungsspiel DJK Waidhofen - JFG 3:3

 

Das Spiel auf ungewöhnlichem Platz (Schlauch) ging so weiter wie das Spiel gegen Mering endete. Kein Zugriff in der Abwehr - ohne Ideen im Mittelfeld - und im Sturm wie ein zahnloser Löwe. So führte die DJK nach einer Viertelstunde bereits mit 3:0 und ein Debakel schien sich anzubahnen. U.a. durch die Beorderung von Miriam in den Abwehrbereich konnte sich unsere Mannschaft ohne weiteren Gegentreffer in die Pause retten. Nach einer deffdigen Halbzeitansprache und einigen Umstellungen kam unser Team wie verändert auf den Platz. Positiv aggressiv und mit dem Willen, das Spiel noch zu drehen. Doch ein Treffer wollte - trotz drückender Überlegenheit - nun noch immer nicht fallen. Der "Knackpunkt" war ein "Blackout" der Heimtorhüterin, als sie einen eher harmlosen Ball von unserer Susi durch die Hände flutschen lies. Und nun war der Bann gebrochen !!! Es wurde endlich Fußball gespielt und Chance für Chance herausgeholt. Miri stellte mit 2 Treffern den nun hochverdienten Ausgleich her. Das Torgestänge und der mehr als pünktliche Abpfiff verhinderten den "totalen Triumpf".

Fazit: Im 2. Abschnitt hat unser gesammtes Team ihr wahres Gesicht gezeigt und bewiesen, dass es nur geht, wenn ALLE an einem Strang ziehen. Für die Trainer war es jedenfalls der 1. Schritt in die richtige Richtung.

 

 

Vorbereitungsspiel JFG - SV Mering 0:1

 

Die Umstellung von der Halle auf den grünen Rasen war unseren Mädels deutlich anzumerken. Gegen den rubusten und spielerisch reiferen Tabellenführer der Nachbargruppe erarbeiteten sich die Mädels einige Chancen, die aber schlampig und überhastet abgeschlossen wurden. So nutzten die cleveren Gäste einen Fehler eiskalt aus und ließen danach uns und den Ball geschickt laufen. Trotz Bemühungen bis zum Spielende wollte kein Treffer mehr fallen. So blieb es bei der knappen und letztlich verdienten 0:1 Niederlage gegen einen starken Gegner.

 

Fazit: Auf die Trainer wartet noch einige Arbeit, um das Team wieder an die Leistungen der Vorrunde heranzuführen.

Turniersieger beim FC Augsburg

Hallenturnier TSV Schwaben Augsburg

Beim hochkarätig besetzten D1-Turnier von Schwaben Augsburg konnte wir leider nicht an die bisher gezeigten Leistungen in der Hallensaison anknüpfen.

Völlig untypisch für unsere Mädels war die Leistung in unserer Auftaktpartie gegen Schwaben II. Passiv und emotionslos mussten wir zusehen, wie die quirligen Gastgeberinnen uns 3 Gegentore einschenkten.

In der nächsten Partie gegen den Turnierfavoriten FFC Wacker München zeigte unser Team dann aber eine ansprechende Leistung. Nur durch ein unglückliches Eigentor gerieten wir in Rückstand. Danach setzen wir die Münchnerinnen kräftig unter Druck. Leider konnten wir unsere Chancen nicht nutzen. Ein Konter gegen Ende der Partie zerstörte unsere Hoffnungen dann endgültig.

Im letzen Spiel gegen die alten Bekannten aus Pfersee waren wir zwar überlegen. Das erlösende Tor mochte aber nicht fallen und es blieb beim 0:0

So schafften wir es zum ersten Mal in diesem Winter nicht ins Halbfinale und mussten als Gruppenletzter im Spiel um Platz 7 mit dem SV Kleinerdlingen messen.

Wenigstens hier gelang es uns, sich für die Niederlage im kleinen Finale der Schwäbischen Meisterschaft zu revanchieren. Zweimal Miri Müller stellte die Weichen auf Sieg. Miriam wurde dann auch noch von den Trainern ins Dream-Team des Turniers berufen.

Spätestens beim gemeinsamen Besuch bei MC-Donalds war die Entäuschung dann dem Versprechen gewichen, es nächstes Jahr besser zu machen.

 

Ein herzliches DANKE euch Mädels für die tolle Hallensaison von Andreas und Rainer

 

Ergebnisse:

Schwaben II - JFG   3:0

JFG - Wacker München  0:2

TSV Pfersee - JFG 0:0

7.Platz:  SV Kleinerdlingen - JFG 1:2

Turniersieger: TSV Schwaben Augsburg

 

Kader: Lena und Susi im Tor, Sina, Lea S., Amalia, Carina, Anna, Melanie, Miriam, Franziska, Emma, Anja

 

Hallenturnier D und E-Jugend FC Augsburg

Eines vorneweg: Einen tollen Tag zum "Reinschnuppern" erlebten unsere jüngsten Mädels aus den Stammvereinen: Anna-Katharina (SVN), Anna, Selina und Antonia (SVE/O) beim großen Turnier des FCA. Mit unseren "Stammkräften" Emily, Lea, Emma, Anja & Susi kämpften unsere Mädels - obwohl sie noch nie zusammen gespielt haben - bis zum letzten Spiel um den Turniersieg. Am Ende standen 3 Siege, 4 Unentschieden und eine unglückliche Niederlage zu Buche. Die Tore erzielten Anna (3), Anja, Emily und Anna-Katharina, was den "undankbaren" 3. Platz bedeutete. Ausschlaggebend hierfür war das letzte Spiel gegen den Gastgeber und späteren Turniersieger FCA, welches trotz riesen Kampf und Überlegenheit mit 0:0 endete. So waren unsere tapferen Mädels bei der Siegerehrung etwas enttäuscht - dennoch "Hut ab" vor der gezeigten Leistung. Trainer und Eltern fuhren jedenfalls stolz und zufrieden nach Hause.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Beim perfekt organisierten Turnier des FC Augsburg zeigten sich unsere Mädels von ihrer besten Seite!

Nachdem es in den letzten Turnieren teilweise nur knapp nicht zum ersten Platz gereicht hat, spielte sich unser Team diesmal zielstrebig ins Finale.

Die Vorrunde beendenten wir als Gruppensieger mit 7 Punkten und 5:1 Tore.

FCA - JFG   1:4

FC Fürstenfeldbruck - JFG 0:1

JFG - SC Gröbenzell 0:0

 

Im Halbfinale gegen den SV Aschheim fürchteten Trainer und Fans lange ein Siebenmeterschießen ehe Meli uns 1:30 Minuten vor Schluss ins Finale schoss.

 

Dort wartete mit dem SC Gröbenzell ein gleichwertiger und aus dem Gruppenspiel bereits bekannter Gegner. Unsere Mädels wollten "das Ding" diesmal unbedingt und wieder war es Melanie Stuhlmüller die uns mit 2:0 in Front schoss. Der späte Anschlusstreffer des Gegners ließ uns nochmal einige Sekunden zittern, dann war es aber geschafft!!!!!!

 

Mit Melanie Stuhlmüller (7 Tore) stellten wir die beste Torschützin und mit Miriam Müller auch die beste Turnierspielerin.

 

Für unsere Mädchen von 8 bis 13 ein tolles Wochenende!

D-Juniorinnen-Turnier am 25.01.2015 in Neusäss. Super 2. Platz nach knapper Niederlage gegen den Turniersieger Schwaben Augsburg. Weitere tolle Spiele gegen den SV Mering, SV Thierhaupten und FC Augsburg.

Schwäbische Hallenmeisterschaft am 17.01.2015 in Nördlingen

 

Ein ganz tolles Turnier gegen die stärksten Mannschaften Schwabens spielten unsere Mädels in Nördlingen. Dass es am Ende nicht für ganz vorne langte, lag am fehlenden Glück und den nachlassenden Kräften. Im Finale standen die beiden Vertreter aus dem Allgäu - Auerbach und Wiedergeltingen - denen wir jeweils ein 0:0 abtrotzten.

 

In der Gruppenphase ließen unsere Mädels aufgrund einer konzentrierten und engagierten Vorstellung keinen Gegentreffer zu. Mit Melly hatten wir dazu noch eine brandgefährliche Torjägerin. So gelang im 1. Spiel gegen den SV Scheppach ein 1:0, das 2. Spiel gegen die spielerisch ganz starken Wiedergeltinger endete torlos und im letzten Spiel gegen Kreismeister Pfersee-Augsburg gelang ein überzeugender 2:0 Sieg.

 

Die Freude bei unseren Mädels zum erreichten Halbfinale war riesig und wir als Trainer waren richtig stolz !!! 

 

Es warteten nun die Mädels vom SV Auerbach. Nach unwiderstehlichem Kampf endete diese Partie torlos und das undankbare Achtmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Hier waren die Auerbacher die Glücklicheren und gewannen denkbar knapp mit 2:1.

Danach flossen bittere Tränen, zumal mit Sina und unserer Torfrau Lena zwei Spielerinnen krankheits-/verletzungsbedingt nicht mehr spielen konnten.

 

So reichte im Spiel um Platz 3 gegen die Gastgeberinnen nicht mehr die Kraft, um den 3. Platz vom Kreisturnier zu wiederholen.

 

Trotzdem konnten unsere Mädels mit erhobenen Köpfen das Turnier verlassen, denn wir sind soeben die viertbeste D-Mädchenmannschaft in Schwaben geworden !

 

Wir gratulieren dem würdigen Turniersieger vom SV Auerbach und freuen uns auf die nächsten Turniere.

 

Es kämpften, feierten, weinten und spielten: Lena, Amalia, Sina, Lea, Carina, Emily, Miriam, Anna und Melly.

 

 

Hallenlandkreismeisterschaft am 28.12.2014 in Friedberg

 

Licht und Schatten mit Happy-End!

Beim ersten Hallenauftritt unserer Mädels war die Losfee zunächst nicht auf unserer Seite! In unserer Gruppe waren mit dem Seriensieger Schwaben Augsburg und dem Zweitplazierten der D-7 Gruppe dem TSV Hollenbach zwei richtig dicke Brocken.

Zunächst mussten wir gegen Hollenbach ran und man merkte unseren Mädels die Umstellung auf die große Halle deutlich an. In einem an Höhepunkten armen Spiel trennte man sich 0:0.

Das zweite Spiel gegen den TSV Rohrenfels gingen die JFGlerinnen deutlicht konzentrierter an und spielten überlegen. Sina Leser brachte unsere Mädels in Front. Dannach spielten unsere Mädels zu offensiv und kassierten einen klassischen Konter zum 1:1. Immer wieder scheiterten unsere Spielerinnen an der gegnerischen Torhüterin aus aussichtsreicher Position. Mit der letzten Aktion konnte sich Miriam durchsetzten, spielte die Torhüterin aus und wurde dann von ihr zu Fall gebracht.

Es gab Elfmeter und Amalia hatte nun die Wahl zwischen "Tod oder Gladiolen". Doch die Frau ohne Nerven verwandelte ins Kreuzeck zum 2:1.

Damit kam es zum Gruppenendspiel gegen Schwaben Augsburg. Ein Unentschieden reichte uns. Schwaben wäre draußen!

Und unsere Mädels standen sicher! Ohne Fehl und Tadel ließ unsere Abwehrreihe um Torhüterin Lena Kratzer wenig zu. Mit dem 0:0 standen wir wirklich im Halbfinale.

 

Dort wartete der TSV Pfersee! Dieser Gegner war eine Nummer zu groß für uns. Früh gerieten wir in Rückstand und mussten mehr riskieren. Ein weiteres Tor für die Augsburgerinnen uns unsere 0:2 Niederlage war besiegelt.

 

Im Spiel um Platz 3 ging es um die Qualifikation zur schwäbischen Hallenendrunde in Nördlingen und gegen den FC Ehekirchen.

Miri erlöste unsere Fans mit dem entscheidenden 1:0. Trotz einiger Chancen wollte kein weiterer Treffer gelingen.

 

Turniersieger wurde völlig zurecht und verdient der TSV Pfersee vor Hollenbach.

Wir dürfen uns auf die schwäbische Endrunde in Nördlingen am 17.01.2015 freuen.

Dort sind wir sicherlich nur Außenseiter und können befreit aufspielen.

 

Kader in Friedberg:

Lena, Sina, Amalia, Carina, Emily, Miriam, Maria

 

 

6. Punktspiel

am Samstag, 08.11.2014 um 10:30 Uhr in Ehingen

JFG Lech-Schmutter - TSV Schwaben Augsburg          0:2

 

D-Mädels verlieren gegen den Tabellenführer - ernten aber viel Applaus & Respekt

 

Irgendwie war ´s nach dem Abpfiff komisch - denn sowohl die Trainer als auch die zahlreichen Fans feierten unsere Mädels, als hätten sie gerade gewonnen. Doch an diesem Tag war das Ergebnis eher zweitrangig - vielmehr zählte die dargebotene Leistung. Und die war so gut, dass der souveräne Tabellenführer Schwaben Augsburg bis zum Schluss zittern musste. Die Gegentore fielen nämlich in der 1. Minute - wo wir noch nicht richtig "sortiert" waren und mit dem Schlusspfiff - wo es dann je schon egal war. Dazwischen war es ein richtiger "Fight" - wobei die Gäste aufgrund ihrer spielerisch und mannschaftlich ausgeglichenen Überlegenheit sehr wenige Offensivaktionen unserer Mädels zuließen. Aber auch unsere Mädels ließen nur wenige Chancen der Schwaben-Mädels zu. Aus unserer kämpferisch starken und niemals aufgebenden Mannschaft ragte diesmal unser "Küken" Emily heraus, die ihr "Spiel des Lebens" machte. Nachdem es auch noch eine äußerst faire Partie war, war es - trotz der Niederlage - der krönende Abschluss einer tollen Hinrunde. Denn wer hätte zum Saisonanfang gedacht, dass wir nach überragenden Mädels vom TSV Schwaben Augsburg den sehr guten 2. Platz einnehmen würden.

 

Wir gratulieren dem TSV zur verdienten Herbstmeistschaft und wünschen uns, dass wir nach der Winterpause eine genauso erfolgreiche Rückrunde spielen.

 

Aufstellung:

Kratzer Lena, Sluha Amalia, Leser Sina, Sommerreißer Lea, Böldt Carina, Steiner Emily, Halma Lea, Müller Miriam, Wagner Maria, Wenger Anna, Riegel Emma.

Miri in Aktion
Amalia schirmt gekonnt den Ball ab
Emily, die jüngste, gibt keinen Ball verloren. Anna schaut entspannt zu.

5. Punktspiel

am Sonntag, 02.11.2014 um 10:30 Uhr in Ehingen

JFG Lech-Schmutter - FC Augsburg                               5:0

 

Wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden haben unsere Mädels ausgerechnet gegen den FC Augsburg, der in den letzten Wochen immer stärker aufkam. Bei herrlichem Sonnenschein legten unsere Mädels - die diesmal vollständig und voll motiviert da waren - los wie die Feuerwehr. Insbesondere unsere "Leihgabe" Melanie war von den Gästen nicht zu halten und erzielte innerhalb der ersten 20 Minuten 4 Tore. Auch Miriam traf noch im ersten Abschnitt zum souveränen 5:0 Halbzeitstand. Im 2. Spielabschnitt war es deutlich ausgeglichener, da die Gäste nun deutlich sicherer standen und nur noch wenige Chancen zuließen. Da auch unsere Abwehrmädels Amalia, Sina und Lea einen "Sahnetag" hatten, fielen nun keine weiteren Tore mehr. Nur unserer Lena war ´s diesmal zu langweilig - doch dies wird sich wohl oder übel im nächsten Spiel ändern, denn da kommt mit den Mädels vom TSV Schwaben Augsburg der absolute Klassenprimus nach Ehingen. Doch egal wie dieses Spiel ausgeht - es war eine tolle und nicht zu erwartende Hinrunde unserer super Mädels !

 

Aufstellung:

Kratzer Lena, Sluha Amalia, Leser Sina, Sommerreißer Lea, Böldt Carina, Steiner Emily, Halma Lea, Müller Miriam, Wagner Maria, Wenger Anna, Riegel Emma, Stuhlmüller Melanie.

Tore: Melanie Stuhlmüller (4), Miriam Müller

 

4. Punktspiel

am Freitag 24.10.2014 um 18:00 Uhr in Ehingen

JFG Lech-Schmutter - TSV Pfersee                                1:2

 

Nun hat es unsere Mädels auch erwischt - gegen einen starken Gegner aus Augsburg musste man am Ende eine verdiente wenn auch unglückliche Niederlage einstecken. Das spielfreie Wochenende hat uns anscheinend nicht gut getan, denn in der Anfangsphase spielten wir zu fahrig und bekamen keinen Zugriff gegen den aggressiven Gegner. Folgerichtig kassierten wir unseren ersten Gegentreffer der laufenden Saison aufgrund eines schlimmen Abwehrfehlers. Zwar wachten unsere Mädels jetzt auf - doch es ging mit 0:1 in die Pause. Als kurz nach dem Anpfiff des 2. Abschnitts der schnelle Ausgleich fiel, war es eine "offene" Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Unseren Treffer markierte unsere Miriam nach Traumpass von Anna. Da das 2. mögliche Tor nicht nachgelegt werden konnte, kam 10 Minuten vor Schluss die "kalte Dusche". Wieder einmal wurde zu zaghaft verteidigt - und so konnte die Gastspielerin einen Fernschuss unhaltbar an den Innenpfosten setzen. Unser Team warf zwar nochmals ALLES nach vorne, doch an diesem Tag fehlte einfach auch die nötige Portion Glück. Fazit: Kein "Beinbruch" - aber jetzt gilt es aus den Fehlern zu lernen und im nächsten Heimspiel gegen den FCA wieder Vollgas zu geben.

 

Aufstellung

Kratzer Lena, Leser Sina, Sluha Amalia, Stuhlmüller Melanie, Halma Lea, Steiner Emily, Wenger Anna, Müller Miriam, Sommerreißer Lea, Wagner Maria, Böldt Carina, Riegel Emma.

Tor: Miriam Müller

 

3. Punktspiel

am Samstag 11.10.2014 um 10:30 Uhr in Ehingen

JFG Lech-Schmutter - BC Adelzhausen                          2:0

 

Dieses Spiel lief unter der Rubrik "Kampf und Krampf" - wobei unsere Mädels den Kampf erst richtig in der 2. Hälfte annahmen. Das krankheitsbedingte Fehlen von Spielerinnen sollte keine Ausrede sein. Glücklicherweise halfen uns die beiden Sarah ´s aus der D1, denn die Gäste waren keinesfalls so schlecht wie das Tabellenbild zeigt. Mit der robusten und körperlichen Gangart hatten unsere Mädels so richtig Probleme. Leider musste Emily kurz vor Spielende mit einem dicken Knie vom Platz getragen werden. Vor hier aus schon mal gute Besserung ! Dass das Spiel dann doch gewonnen werden konnte, lag zum einen am "optimalen Timing" (Tore kurz vor und nach dem Halbzeitpfiff durch unsere Torjägerin Miriam) und an der Leistungssteigerung des gesamten Teams nach der Halbzeitansprache. Hier hatte dann unsere Lena deutlich weniger zu tun als in der 1. Hälfte, wo sie reaktionsschnell erneut "ihren Kasten" sauber hielt. Jetzt heißt es auskurrieren und neue Kräfte tanken - denn die nächsten Gegner (Pfersee, FC und Schwaben Augsburg) sind richtige "Messlatten" für unsere Mädels.

 

Aufstellung:

Lena Kratzer, Sarah Nowak, Amalia Sluha, Lea Sommerreißer, Carina Böldt, Lea Halma, Sarah Kröber, Emily Steiner, Miriam Müller, Anna Wenger, Emma Riegel.

Tore: Miriam Müller (2)

 

2. Punktspiel

am Sonntag 28.09.2014 um 10.30 Uhr beim TSV Friedberg

TSV Friedberg - JFG Lech-Schmutter                          0:1

 

Unsere Mädels bleiben in der Erfolgspur, denn auch der starke TSV Friedberg konnte sie nicht bremsen. In einem intensiven Laufspiel waren unsere Mädels aktiver und hatten mehr Zug auf das Heimtor. Das "Tor des Tages" fiel allerdings etwas glücklich Mitte der 1. Hälfte, denn der Schuß von Miriam wurde unhaltbar abgefälscht. Ansonsten verzweifelten unsere Mädels an der sehr starken Heimtorhüterin. In unserer Abwehr sorgte "Aushilfe" Melanie  - nach den Ausfällen von Amalia und der erkrankten Lea Halma - für sehr viel Ruhe. Die verbliebenen Chancen machte Lena souverän zunichte. So war es letztendlich wieder die mannschaftliche Geschlossenheit, die die verdienten Punkte sicherten.

 

Aufstellung:

Kratzer Lena, Stuhlmüller Melanie, Leser Sina, Böldt Carina, Sommerreißer Lea, Steiner Emily, Wenger Anna, Müller Miriam, Wagner Maria, Riegel Emma.

Tor des Tages: Miriam Müller

1. Punktspiel

am Samstag 20.09.2014 um 10.30 Uhr in Ehingen:

JFG Lech-Schmutter - SV Thierhaupten                    6:0

 

Die Anspannung war groß bei unseren Mädels vor ihrem ersten Punktspiel. Zu Spielbeginn war die Mannschaft aber hellwach und drückte von Beginn an auf das Gästetor. Schon nach fünf Minuten fiel das Führungstor und danach spielten nur noch unser Mädels. Die Zuschauer bekamen schönen Kombinationsfußball zu sehen. Und zur Halbzeit stand es bereits 4:0. Unsere Torhüterin Lena Kratzer hatte in der ersten Halbzeit nur wenig zu tun, war dann aber auf dem Posten!

Nach der Halbzeit spielten die JFG "das Ding" routiniert runter und nutzen zwei der vielen Konterchancen zum 6:0 Endstand.

 

Aufstellung:

Kratzer Lena, Sluha Amalia, Leser Sina, Böldt Carina, Sommerreißer Lea, Halma Lea, Steiner Emily, Wenger Anna, Müller Miriam, Wagner Maria, Winter Sophia, Riegel Emma

Tore: Miriam Müller (4), Maria Wagner (2)

Besucher:

Internetseite von:

Unsere A-Jugend hat  den Fair-Play Preis in der Saison 2016/2017 gewonnen. Unser vorbildlicher Kapitän  Markus Gihl bei der Preisverleihung in Donauwörth am 06.11.2017.

(JFG-Trainerlegende Rainer Behringer war selbstverständlich auch dabei)